Mit dem Begriff New Work werden zusammenfassend die Arbeitsformen und -bedingungen beschrieben, die sich aus der vierten industriellen Revolution (Industrie 4.0) ergeben. Während im deutschsprachigen Raum der Begriff der Arbeit 4.0 verbreitet ist, ist das Konzept im internationalen Kontext als New Work bekannt und gewinnt auch hierzulande zunehmend an Popularität. In diesem Blog werden aus stilistischen Gründen abwechselnd beide Begriffe synonym verwendet.

Was die New Work nicht sein sollte: Ein netter Stempel, der heute standardmäßig und wenig durchdacht auf jeden Job, jede Unternehmenskultur und Angebote zur Arbeits(zeit-)gestaltung gesetzt werden kann, nur um neue Mitarbeiter, insbesondere der Generation Y und Z, zu werben. Die New Work ist keine (international angehauchte) Worthülse, sondern bietet eine Vielzahl an Konzepten und großes Potential zur Anreicherung der Arbeit durch Fokus auf Selbstbestimmung und Sinnhaftigkeit und sollte dementsprechend ernst genommen sowie umgesetzt werden.